zurück

Stadtfest 2005

Das Karlsruher Stadtfest vom 7. bis 9. Oktober 2005 stand ganz unter dem Motto „Alles rund um Trends“.

 

Verkaufsoffener Sonntag

Trends werden nicht nur gemacht, Trends geben den Ton an, Trends setzen vor allem Zeichen für die Zukunft. Dass gleich eine ganze Stadt zum Trend wird, das zeigte die Einkaufs- und Erlebnisstadt Karlsruhe spätestens seit dem Sommer 2005. Kein Wunder also, dass das Motto des Stadtfestestes ganz im Zeichen der aktuellsten Trends stand. Vom 7. bis 9. Oktober präsentierte die Karlsruher City „Alles rund um Trends“. Mit einem dreitägigen City-Shopping-Vergnügen, gekrönt von einem verkaufsoffenen Sonntag, bewiesen die Organisatoren des Stadtfestes 2005, die City Initiative Karlsruhe (CIK) in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing, die Fächerstadt hat es gewaltig in sich. Als besondere Geste erhielten die Besucherinnen und Besucher des Stadtfestes die Regio-Card des KVV-Verbundes am Samstag und Sonntag zum City-Card-Tarif.

 

Ein einzigartiges Shopping-Feuerwerk

Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleister der Innenstadt präsentierten sich zum Karlsruher Stadtfest 2005 als trendiges Shopping-Feuerwerk. Gezeigt wurden Trends aus allen Branchen: von Mode- und Schmuckneuheiten, über aktuelle Freizeit- und Sporthighlights, das Neueste aus der Automobil-, Motorrad- und Fahrradwelt, Büro- und Einrichtungstrends, bis hin zur Unterhaltungselektronik. Nicht fehlen durften dabei natürlich kulinarische Trends. Auf die Besucher wartete so mancher Leckerbissen.

Auch in 2005 ist es den Veranstaltern wieder gelungen, die gesamte Innenstadt für das Stadtfest in eine einzigartige Präsentationsplattform zu verwandeln. Nicht nur Kaiserstraße, Karlstraße, Zirkel und die Fächerstraßen lockten mit besonderen Angeboten, sondern darüber hinaus eine weit gefächerte Programmvielfalt auf dem Marktplatz, Friedrichsplatz, Ludwigsplatz, Stephanplatz, dem Europaplatz.

 

Attraktives Wochenende in der Innenstadt

Die gesamte Karlsruher Innenstadt feierte beim Stadtfest 2005 mit. Ob zahlreiche interessante Sonderangebote, Gratis-Aktionen oder Schnäppchen, ein Einkaufsbummel durch die attraktiv gestalteten Geschäfte lohnte sich an diesem langen Wochenende ganz besonders. Auch Karlsruhes damals jüngstes Einkaufs- und Erlebnishighlight, die Einkaufsgalerie Ettlinger Tor, war – pünktlich zum kleinen Einmonats-Jubiläum - beim Stadtfest mit dabei.

 

Trendsport-Animationen für Jung und Alt

Als besonderer Aktionspartner in Sachen Sporttrends präsentierte „Aspirin plus C“ am Stadtfest-Samstag den ersten „BARMER-Walking-Tag“ – ein Bewegungserlebnis für alle. Unter der Schirmherrschaft von Sportbürgermeister Harald Denecken und gemeinsam mit Olympiasiegerin Heike Drechsler konnten sportlich Ambitionierte genauso wie alle, die sich seit langer Zeit nicht mehr sportlich bewegt hatten, Schnupperkurse in der neuen Trendsportart besuchen. Das Karlsruher Unternehmen C+C Scharper versorgte alle Stadtfest-Walker an diesem Tag mit frischem Obst. Starker Stadtfest-Partner war auch der SSC, Karlsruhes größter Sportverein. Sein Team brachte am Samstag mit Trendsport-Animationen Jung und Alt in Bewegung. Aktuelle Fitness-Trends und Power-Programme präsentierten zum Stadtfest die „Fit-in Fitnessclubs“ auf dem Marktplatz. Einen Trend mit dem man Gutes tut, präsentierte das Deutsche Rote Kreuz: Das dreifarbige Deutschland-Armband zur WM 2006 war am 7. und 8. Oktober am DRK-Stand erhältlich.

 

Phantasievolle Kinderaktionen

Auch die jüngsten Besucher kamen beim Stadtfest nicht zu kurz. Phantasievolle Kinderaktionen, beispielsweise das IDIOMA Sprach-Spiel, ein gigantisches Kinderparadies am neu gestalteten Platz an der Stephanskirche sowie ein Street-Basketball-Turnier am Samstag auf dem Stephanplatz hinter der Post Galerie für Kinder standen auf dem Stadtfest-Programm. Das Street-Soccer-Turnier für Kids mit dem KSC am Sonntag auf dem Stephanplatz war ein weiteres Highlight.

Wer wissen wollte, was mit einem Skateboard alles möglich ist, besuchte die von „Titus Karlsruhe“ und „Eventstation“ ausgerichtete Skateboard Miniramp Show, die am Samstag und Sonntag auf dem Stephanplatz stattfand. Selbstverständlich waren auch die „Kinderaktionen in der City“, das besondere Angebot der kinderfreundlichen Mitgliedsunternehmen der City Initiative Karlsruhe, fester Bestandteil des Stadtfestes.

 

Mobil-Trends und Oldtimer zum Verlieben

Wer sich für alte und neueste Mobil-Trends interessiert, entdeckte bei der Oldtimershow und Roller-Präsentation auf dem Friedrichsplatz sicherlich so manch neues „Lieblings-Spielzeug“. Den Fans von „zeitgeschichtlichen Fahrzeugen“ bot das Stadtfest auch Oldtimer entlang der Ritterstraße. Zusätzlich zur Ausstellung von schnittigen US-Klassikern beriet der TÜV Karlsruhe mit vielen aktuellen Informationen z.B. zur Führerscheinklasse „S“. Als besonderes Bonbon kamen automobile Raritäten (älter als 20 Jahre) auf den Prüfstand.

 

Festivalstimmung beim Stadtfest

Eine abwechslungsreiche Musik- und Bühnenshow bot an allen drei Tagen der Marktplatz. Auf der Stadtfest-Bühne begeisterte die Gruppe „Lava“ mit einem Song-Recycling der besonderen Art, am Samstag hieß es Partytime mit „Indeed“ und am Sonntag verzauberte der selbsternannte Seelenimpfer „Soul Shot“ das Publikum mit seiner Soul-Pop-Cover-Show. Doch zuvor ließen bereits am Sonntagnachmittag die stimmungsgewaltige Showband „Voice Academy“ Festival-Stimmung aufkommen.