zurück

Stadtfest 2009

Vom 9. bis 11. Oktober hieß es wieder: „Willkommen beim Stadtfest in der Einkaufs- und Erlebnisstadt Karlsruhe!“ Gekrönt vom größten verkaufsoffenen Sonntag in der Region, am 11. Oktober, von 13.00 bis 18.00 Uhr boten die Organisatoren des Stadtfestes 2009, die City Initiative Karlsruhe (CIK) in Zusammenarbeit mit der Stadtmarketing Karlsruhe GmbH, nicht nur ein vielseitiges City-Shopping-Vergnügen, sondern vor allem auch drei ereignisreiche Erlebnistage zum Entdecken, Genießen und Mitmachen. Eröffnet wurde das Stadtfest 2009 am Freitag, 9. Oktober, um 19.30 Uhr von Wirtschaftsbürgermeisterin Margret Mergen.

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr mit vielen Tausenden Besuchern, wurde den Stadtfestgästen auch in diesem Jahr Verlockendes geboten. Dabei spielte der „Goldene Oktober“ zum Mitmachen und Kennenlernen eine große Rolle. Nicht nur Kaiserstraße, Karlstraße, Zirkel, die Fächer- und Nebenstraßen lockten mit besonderen Aktionsflächen, sondern darüber hinaus alle zentralen Plätze der Innenstadt, der Friedrichsplatz, der Platz an der St. Stephan Kirche, der Ludwigsplatz, der Stephanplatz, der Europaplatz und der Marktplatz als zentraler Veranstaltungsort mit einem dreitägigen Unterhaltungsprogramm.

Höhepunkt der abwechslungsreichen Musik- und Bühnenshow auf dem Marktplatz waren drei Bands, die für niveauvollen Sound, prickelnde Stimmung und eine Live-Bühnenshow vom Feinsten standen: Am Stadtfest-Freitag präsentierte „Acoustic Avenue“, die erfolgreiche Jazz- und Pop-Band aus Süddeutschland, von 17:00 bis 21:00 Uhr eleganten Swing aus der Sinatra-Ära. Am Samstagabend verzauberte „Absolut Kussecht“, die charmante Band aus Eggenstein, das Stadtfestpublikum von 17.30 bis 21.30 Uhr mit ihrem begeisternden Pop-, Rock- und Soulprogramm. Am Sonntag spielte „Movin’ Out“, die Coverband für Billy Joel und Elton John, zum Abschluss des diesjährigen Stadtfestes vom 16:00 bis 20:00 Uhr.

Das Herbst-Highlight im Karlsruher Erlebnis-Kalender präsentierte sich in diesem Jahr mit einem herbstbunten Veranstaltungskaleidoskop, das die „goldene Jahreszeit“ in all ihren Facetten wiedergab: Mit dem ersten Bauernmarkt auf dem Stephanplatz bot das Karlsruher Stadtfest am Samstag und Sonntag den Besuchern ein ungewöhnliches Land-Erlebnis für alle Sinne. Herbstlich bunt dekorierte Bauernstände präsentierten nicht nur landwirtschaftliche Erzeugnisse, sondern überraschten auch mit außergewöhnlichen Produkten und traditionellem Handwerk.

“Wildwest in Karlsruhe“, lautete das Aktionsmotto auf dem Friedrichsplatz. An allen drei Stadtfesttagen erwartete die Besucher dort echte Wildwest-Atmosphäre zum Erleben und Mitmachen. Ein großes Tipidorf mit vielen Wildwest-Attraktionen bildete zusammen mit einer lebendigen Western-Stadt eine einzigartige Kulisse.

Und was wäre das Karslruher Stadtfest ohne seine tollen Kinderaktionen? Auch in diesem Jahr war ein ganzes Veranstaltungsareal, der Platz an der St. Stephan-Kirche, rundum unter dem Motto „Goldige Kinderaktionen“ Kindern und Jugendlichen gewidmet. „Dabei sein, mitspielen und mitmachen“, lautete die Botschaft der dreitägigen Kinderaktion – mitmachen durften aber auch Erwachsene, beispielsweise beim Goldwaschen oder beim Basteln von chilenischen Flugdrachen. Auch auf dem Stephanplatz an der Postgalerie waren Kinder herzlich willkommen. Dort bot „Kinderturnen on Tour“ eine alle Kontinente umfassende Kinderturnwelt mit einer Menge Spaß und Bewegung.

Ob kulinarische Herbstspezialitäten, Trendshows mit den aktuellen Modeschöpfungen, außergewöhnliche Goldschmiede-Kreationen, Ausgefallenes aus der Automobilbranche, herbstliche Blumendecors, Kinder-Mitmachaktionen – das Karlsruher Stadtfest 2009 lockte seine Besucher mit einer besonderen Herbstgold-Botschaft: „Karlsruhe ist hoch im Kurs!“.  

Foto: Zarske Design
Foto: Zarske Design
Foto: Zarske Design
Foto: Zarske Design
Foto: Zarske Design
Foto: Zarske Design