zurück

Weihnachten 2009

Fächer im Lichterglanz - Die badische Metropole erfüllt alle Wünsche. In Karlsruhe, der Stadt mit dem einzigartigen Fächergrundriss, werden Wünsche wahr. Zur Weihnachtszeit, wenn Straßen und Plätze festlich beleuchtet sind, machen Shoppen und Flanieren doppelt Freude. Vom 26. November bis 23. Dezember 2009 bietet die Weihnachtsstadt Karlsruhe Attraktionen und Events für die ganze Familie.

Christkindlesmarkt 
Was wäre die Vorweihnachtszeit ohne den Karlsruher Christkindlesmarkt? Auf dem Marktplatz locken mehr als 120 Häuschen und Stände mit duftenden Leckereien, Weihnachtsschmuck und Kunsthandwerk. Ob Glühwein, Lebkuchen oder Bratwurst, ob Kerzen oder Handgefertigtes aus dem Erzgebirge wie Nussknacker, Räuchermännchen und Krippen, ob Artikel aus Glas, Porzellan, Ton, Holz, Leder und Wolle, ob Seifen, Duftöle oder Dinkelkissen – auf dem Christkindlesmarkt findet jeder die richtige Nascherei und das richtige Mitbringsel.

Stadtwerke Eiszeit 
Der Karlsruher Friedrichsplatz verwandelt sich in eine Winter-Erlebniswelt, die auch über Weihnachten hinaus besteht: Bis zum 31. Januar 2010 lädt die „Stadtwerke Eiszeit“ zum Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen ein. Die Eisfläche ist mit rund 800 Quadratmetern einer der größten Kunsteisbahnen unter freiem Himmel in Deutschland; der optische Rahmen mit architektonisch reizvollen Fassaden, einer pyramidenförmigen Lichtskulptur und leuchtenden Eiskristallen in den Bäumen ist einzigartig. In der P10 Winterlounge können Besucher auf fellbezogenen Sesseln entspannen und kulinarische Spezialitäten genießen. 

Dampfloks und Pferdekutschen  
Auf dem Platz vor St. Stephan drehen an den Adventswochenenden Dampfloks wie anno dazumal schnaufend ihre Runden. Kinder dürfen mitfahren – alles einsteigen! Ebenfalls an den Adventswochenenden sind romantische Pferdekutschen in der festlich beleuchteten Innenstadt unterwegs. Ausgangspunkt der kostenfreien Rundfahrten ist der Friedrichsplatz.

Mittelaltermarkt und Hobbykünstler in Durlach 
Vor der Karlsburg in Durlach wird das Mittelalter lebendig: Musikanten, Gaukler und Geschichtenerzähler sorgen für Kurzweil, Handwerker führen ihre Fertigkeiten vor, Händler bieten ihre Waren feil. Besucher können urige Spezialitäten genießen und sich im dampfenden Badezuber entspannen. – Im historischen Rathausgewölbe von Durlach lockt an den Adventswochenenden der Weihnachtsmarkt der Hobbykünstler mit wechselnden Ausstellern. 

Sehenswertes aus Natur und Kunst  
Im Naturkundemuseum Karlsruhe sind „Die ganze Welt in einem Haus“ mit Tieren, Pflanzen und Gesteinen aus verschiedenen Zeitaltern sowie „Madagaskar – Eine vergessene Welt“ zu bestaunen. Das ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie präsentiert herausragende Medienkunstwerke unter dem Titel „produced[at]zkm. media art revisited“. Im ZKM | Museum für Neue Kunst sind große Sammler unter dem Motto „collected[at]zkm“ vertreten.
Die Karlsruher Weihnachtsmesse für Angewandte Kunst zeigt kreatives Schaffen der Gewerke Textil, Schmuck, Gerät, Holz und Papier sowie „Alles Spitze“ mit Meisterwerken der textilen Disziplin.