Anrufen
+49 (0) 721 60 299 74 00
E-Mail schreiben
info@cityinitiative-karlsruhe.de

Stimmen der CIK-Mitglieder zum Re-Start

Frank Theurer, Geschäftsführer der City Initiative Karlsruhe und Citymanager
 
„Das Aufatmen in der Karlsruher City habe ich am vergangenen Samstag mit großer Freude vernommen. Man sollte deswegen nicht überschwänglich werden, aber es war schon ein bedeutender Schritt in Richtung etwas mehr Normalität. Gerade einigen Gastronomen und deren Mitarbeitern sowie den Mitarbeitern der Freibäder war deutlich anzumerken, dass sie sich wieder über Gäste freuen konnten. Alles in allem ein gelungener Re-Start. Er gibt dem arg gebeutelten Einzelhandel sowie der Gastronomie in dieser schweren Zeit doch ein wenig Hoffnung.“

Bemerkung: Viele Gastronomen haben sich dazu entschlossen erst ab dem Juni ihre Lokale, Restaurants und Biergärten zu öffnen. Zum einen, weil sie sich bei weiter sinkenden Inzidenzzahlen weniger Restriktionen erhoffen und es sich dann für sie zudem mehr rechnet.


Anne Klausmann, Centermanagerin Ettlinger Tor Center

„Über 15.000 Menschen waren am Samstag im Center unterwegs - der bislang frequenzstärkste Tag in diesem Jahr (wie zu erwarten). Die Gastro wurde sehr gut genutzt, die Sitzflächen waren durchwegs belegt. Insgesamt positive Aufbruchstimmung mit teils langen Schlangen vor beliebten Geschäften und Großflächen. Die unterschiedliche Handhabung mit oder ohne Negativtest führt leider zu vielen Nachfragen und Erklärungsbedarf bei den Kunden. Wir hoffen, dass die Inzidenz bald weiter sinkt, damit wir die Vollöffnung und weitere Lockerungen erreichen! 

Marc Krimmel, Tommy Hilfiger Karlsruhe

„Unsere Erwartungen am ersten Samstag im ersten Öffnungsschritt wurden erfüllt! Unsere Kunden, die besonders die persönliche Ansprache und individuelle Beratung sehr schätzen, durften wir zahlreich in beiden Stores begrüßen. Das zum Glück etwas milderes und trockene Wetter sorgte zudem für eine lebendige Atmosphäre in der gesamten Innenstadt! Es war schön zu erfahren, dass uns unsere Kunden nach fast einem halben Jahr Dauer-Lockdown nicht vergessen hatten und uns weiterhin treu bleiben.


Andy Preißler, Unikat Store
„Wir hatten gestern noch geschlossen. Bieten aber bereits seit dieser Woche das Click & Meet an. Es wird bisher ganz gut angenommen, nur der große Ansturm auf die Innenstadt ist bisher ausgeblieben. Viele Verbraucher sind irritiert und warten noch ab. Auch ist für viele Kunden der ständige Wechsel der Verordnungen verwirrend und viele Kunden wissen nicht was momentan tagesaktuell gilt. Wir werden ab 25.5. unsere Click & Meet-Öffnungszeiten wieder erweitern. Bisher liegen für die kommende Woche auch schon Buchungen vor.“ 

Hanna Schwinn, IKEA

„Wir wurden förmlich überrollt. Bis ca. 18 Uhr waren alle unsere Timeslots ausgebucht. Gegen Abend wurde es abrupt leerer. Wir haben aktuell Einlass mit Termin und Test. Die Leute dachten teilweise, dass sie keinen Test mehr brauchen. Das gab einige Diskussionen an den Eingängen. 


Bernd Gnann, Gastronom, Schlachthof, Marktlücke etc. 

„Der Vormittag war ruhig, gegen 15 Uhr war es etwas besser. Abends auch gut. 
Schlachthof ab 17 Uhr geöffnet, war 60% voll. Insgesamt waren die Gäste sehr freundlich! Wir auch! Was wichtig wäre: Werbung für die Teststraße auf dem Messplatz. Frei nach dem Motto: Erst testen dann in die City.“ 

Annette Wahl, Hut Nagel

„Wir hatten zufriedene, gut gelaunte, glückliche Kunden, teilweise mit Test, weil sie gleich noch in die Gastronomie wollten. Hat uns im Verkauf seit Langem mal wieder richtig Spaß gemacht. Umsatz hat gepasst. Die Stadt war voll.“


Christine Rauscher, Modehaus Schöpf

„Normalität scheint seit Samstag langsam zurückzukehren. Umsätze waren ganz gut, gute Frequenz, positive Grundstimmung bei den Kunden. Gesteigerte Kauflaune. Starke Nachfrage bei festlicher Mode, bei allen Zielgruppen.


Siegfried Weber, Badisch Brauhaus

„Es ist frustrierend, wenn wir eine Familie bei der die Eltern aktuelle Tests haben, der unter 6 Jahre alte Sohn keinen braucht, aber der Test vom 11 jährigen abgelaufen ist nicht in die Gartenwirtschaft lassen dürfen und somit die Gäste mit unserem Angebot eines 5 Euro-Tests vor Ort oder kostenlos in der Kaiserstraße verärgern...... Einzelhändler die Familien aber einkaufen lassen!“


Gabi Schwebe, El Corazón – Der Feinkostladen

„Für mich ein schlechter Samstag, habe mein Minimum mit Müh und Not erreicht. Frequenz gering, Umsatz minus 23% zum Vortag.“


Dana Witkowski, Peek & Cloppenburg

„Wir sind mit dem gestrigen Start in „Click&Meet ohne Test“ sehr zufrieden. Unsere Kunden waren über die Erleichterung der nicht mehr notwendigen Tests sehr erleichtert und haben die Terminbuchungen online und vor Ort sehr fleißig genutzt. Es ist deutlich spürbar, dass unsere Kunden und Gäste der Stadt den stationären Einzelhandel weiterhin gerne nutzen und den persönlichen Kontakt und das Einkaufserlebnis suchen. Für alle Beteiligten ein sehr guter Start in die anstehenden Pfingstferien.“
 


<< zurück | Veröffentlicht: |
Bild: Shutterstock